Skip to main content

Studio-Equipment 2019 - Testberichte, Vergleich & Ratgeber

Popfilter

Popfilter / Popschutz / Popkiller

Popfilter / Popschutz / Popkiller

Ein Popschutz (auch Popkiller oder Popfilter genannt) ist eine Art Überzug oder ein Schild für ein Mikrofon, das zwischen Mikrofonkorb und Schallquelle angebracht wird. Mit Hilfe dieses Zubehörteils werden zu starke Luftschwingungen, die in ungewollt dumpfen Lauten resultieren würden, ausgefiltert. Diese landen dann gar nicht erst auf den Aufnahmen. Ein Popschutz wird entweder aus Schaumstoff oder Nylon gefertigt und kann direkt am Mikrofon oder an der Spinne / der Mikrofon-Halterung angebracht werden.

Ein solches Produkt arbeitet denkbar einfach: Der Popfilter bremst den Luftdruck, der die Pop-Laute im Mikrofon verursachen würde, ab und verhindert somit, dass diese vom Mikrofon mit aufgenommen werden. Der Popschutz – oder auch Pop-Killer / Windschutz – ist meist rund, es gibt sie jedoch auch in viereckiger Ausführung, wenn das Mikrofon, zu dem das Gerät gehört, auch in diesen Abmessungen vorhanden ist. Viele Mikrofone haben daher bereits integrierte oder im Lieferumfang enthaltene Popfilter.

Die richtige Einstellung im Set-Up

Wichtig für die korrekte Arbeitsweise ist die passende Anbringung des Modells. Der Popschutz sollte etwa 5 bis 20 cm vor dem Mikrofon platziert werden. Der Nutzer singt oder spricht direkt in den Popschutz. Wie weit der Popkiller letztendlich vom Mikrofon entfernt stehen muss, ist individuell anzupassen, da unterschiedliche Faktoren hier eine Rolle spielen können:

  • die Lautstärke des Sängers / Sprechers
  • die finale Aufnahmeleistung des Mikrofons
  • die gewünschte Aufnahme-Lautstärke
  • die Hintergrundgeräusche des Set-Ups

Vor der endgültigen Aufnahme sollten aus diesem Grund mehrere Test-Aufnahmen angefertigt werden, um die perfekte Arretierung des Mikrofon Equipments – speziell des Popfilters – zu gewährleisten. Als durchaus angenehmen Nebeneffekt verhindert ein Popschutz bei richtiger Ausrichtung auch eine feuchte Aussprache, da diese ebenfalls vom Windschutz abgefangen werden. Das ist jedoch kein primärer Anwendungszweck von Popkillern.

Popfilter kaufen – was muss man beachten?

Popfilter kaufen

Popfilter kaufen

Das Popfilter kaufen ist wichtig für Aufnahmen im Homestudio – hier kennt man den Unterschied am deutlichsten. Der Popschutz sollte in jedem Falle über eine Befestigung am Mikrofon selbst, an der Spinne oder am Mikrofonstativ verfügen. Ein separater Mikrofonständer ist nicht zu empfehlen, weil dieser leicht verrutschen kann und dann nicht mehr zuverlässig arbeitet oder durch die Erschütterungen die Aufnahmeleistung des Mikrofons negativ beeinflusst. Abhilfe kann hier jedoch eine Mikrofonspinne schaffen.

Ein Popkiller besteht fast immer aus speziellem Schall-Schaumstoff. Der Popschutz sollte möglichst feinporig sein und der Rahmen sollte aus Metall sein, um eine möglichst lange Lebensdauer zu garantieren. Die Form des Windschutzes ist im Prinzip egal, im Idealfall ist er jedoch rund oder passt sich der Form des Mikrofons individuell an. Zwar gibt es bereits günstige Popkiller im Internet zu kaufen, diese arbeiten jedoch zum Teil nicht besonders zuverlässig.